Richtige Zahnpflege bei Hunden

So wie für uns Menschen, ist auch für den Hund die Zahnpflege sehr wichtig. Fehlende Zahnhygiene kann Zahnstein, Zahnfleischentzündungen oder Zahnausfall verursachen. Dabei ist Vorsorge überhaupt nicht schwer. Schon sehr früh sollte der Hund an das Zähneputzen gewöhnt werden. Es ist empfehlenswert, schon im Welpenalter spielerisch mit der richtigen Reinigung der Zähne zu beginnen. Es …

Artikel weiterlesenRichtige Zahnpflege bei Hunden

Spezialausbildung – Drogensuchhund

So genannte Drogensuchhunde sind Haushunde, die zum Aufspüren von Suchtmitteln oder so genannten Drogen eingesetzt werden. Die Verwendung von Suchtmittelspürhunden – wie Drogensuchhunde auch bezeichnet werden – erfolgt ausschließlich durch offizielle Stellen, wie etwa den Polizei- und Zollbehörden. Beim Einsatz von Drogensuchhunden nutzt der Mensch den ausgeprägten Geruchssinn des Tieres. Dieser Sinn wird im Rahmen …

Artikel weiterlesenSpezialausbildung – Drogensuchhund

Spezialausbildung – Schutzhund

So genannte Schutzhunde sind Haushunde aller Rassen, die eine spezielle Schutzhundeausbildung durchlaufen und im Rahmen spezieller Prüfungen erfolgreich abgeschlossen haben. Mit der Ausbildung zum Schutzhund sollte immer schon in jungen Jahren begonnen werden. Hierbei wird bereits frühzeitig das Beuteverhalten des Hundes ausgeprägt, wobei gleichzeitig im Training der verlässliche Gehorsam des Tieres ausgebildet wird. Im Gegensatz …

Artikel weiterlesenSpezialausbildung – Schutzhund

Spezialausbildung – Rehahunde

Rehahunde sind Hunde, die Menschen mit Handicap dabei helfen, den Alltag zu meistern. Die Aufgabengebiete des Rehahundes sind je nach Handicap des Hundebesitzers recht unterschiedlich. Spezielle Fähigkeiten einzelner Hunderassen spielen daher bei der Auswahl des passenden Hundes eine Rolle. Die Ausbildung wird auf die besonderen Bedürfnisse des zukünftigen Hundebesitzers individuell abgestimmt. Der Blindenführhund muss etwa …

Artikel weiterlesenSpezialausbildung – Rehahunde

Was ist zu tun bei einer Magendrehung?

Eine der beängstigendsten Notfälle beim Hund ist die Magendrehung. Betroffenen von diesem absolut lebensbedrohlichen Zustand sind vor allem große ältere Hunde. Oft entwickelt sich die Magendrehung ganz plötzlich während des Herumtollens nach einer Mahlzeit. Die altersbedingt gedehnten Magenbänder drehen den Magen in eine Position, in der sowohl Mageneingang als auch Magenausgang abgeschnürt werden. Der Bauch …

Artikel weiterlesenWas ist zu tun bei einer Magendrehung?

Fellpflege

Wer seinen Hund vor unnötigen Beschwerden bewahren möchte, achtet darauf, dass Haut und Fell regelmäßig gepflegt werden. Ohne regelmäßiges Bürsten oder Kämmen verfilzt das Fell, und die Haut des Hundes kann von Parasiten befallen werden. Die intensive Beschäftigung mit dem Vierbeiner verstärkt zudem die Bindung zwischen Mensch und Hund. Kämmen oder Bürsten Hunde mit kurzen …

Artikel weiterlesenFellpflege

Was ist zu tun bei Vergiftungen?

Erste Anzeichen für jedwede Vergiftung sind heftiger Speichelfluss, Zittern, Hecheln, Muskelkrämpfe, erhöhte Körpertemperatur oder Lähmungserscheinungen. Keinesfalls sollte versucht werden, den Hund zum Erbrechen zu bringen, denn ätzende Substanzen können die Speiseröhre ein zweites Mal schädigen, schäumende Stoffe können in die Atemwege dringen und in die Lunge, was zum Ertrinken des Tieres führt. Die erste Handlung …

Artikel weiterlesenWas ist zu tun bei Vergiftungen?

Wie sich Hunde am besten an Halsband und Leine gewöhnen

Hunde können sich am besten an Halsband und Leine gewöhnen, wenn sie schon im Welpenalter beim Züchter ein sogenanntes Welpenband um den Hals bekommen. So lernen die Hundebabys schon während des Spielens, mit einem Halsband umzugehen. Bei den ersten Spaziergängen wird dann dieses Welpenband gegen ein richtiges Halsband ersetzt. Vor dem Anleinen sollte der Hund …

Artikel weiterlesenWie sich Hunde am besten an Halsband und Leine gewöhnen