Lachsöl: ein Nahrungsergänzungsmittel für Hunde

Nahezu jedes Hundefutter enthält mittlerweile Lachsöl. Dieses Nahrungsergänzungsmittel lässt sich aber auch zu füttern. Jedoch wissen viele Hundebesitzer nicht, was Lachsöl für den Hund bewirkt: Es enthält nämlich zahlreiche wertvolle Vitamine und unterstützt die Gesundheit des Hundes insgesamt.

Das sind die Eigenschaften von Lachsöl

Bei Lachsöl handelt es sich um ein reines Naturprodukt, weshalb es sich äußerst positiv auf die Gesundheit des Tieres auswirkt. Enthalten sind im Lachsöl unter anderem essentielle Fettsäuren, die der Hund für ein gesundes und vitales Leben braucht. Denn zahlreiche Hunde leiden unter Mangelerscheinungen, die oft nicht einmal bemerkt werden. Diesen Mangelerscheinungen lässt sich mit Hilfe von Lachsöl vorbeugen. Es kann also verhindert werden, dass es zu Hautproblemen kommt, sich Ekzeme bilden oder der Hund unter Haarausfall leidet. Denn die Fettsäuren stärken die Gesundheit des Tieres und putschen das Immunsystem. Lachsöl eignet sich als Nahrungsergänzungsmittel übrigens nicht nur für Hunde, sondern auch für alle anderen Haustiere.

Wie soll das Lachsöl verabreicht werden?

Hundehalter, die ausschließlich qualitativ hochwertiges Hundefutter verfüttern, können auf die Extraration Lachsöl durchaus verzichten. Doch nicht jedes Futter enthält auch Lachsöl. Soll die gewohnte Ernährung des Tieres nicht umgestellt werden, lässt sich das Lachsöl auch auf anderem Weg verabreichen. Unter anderem gibt es spezielle Flüssigkeiten, aber auch Kapseln, die Lachsöl enthalten. Bei größeren Rassen empfehlen Experten bis zu zehn Milligramm pro Tag, bei kleinen Hunden 2,5 Milliliter. Wie viel sie verabreichen sollten, sollten die Hundehalter aber mit ihrem Tierarzt besprechen. Sie müssen jedoch bedenken, dass eine langfristige Wirkung nur dann erzielt wird, wenn das Lachsöl täglich verabreicht wird.

Wann ist Lachsöl hilfreich?

Hunde können aus den unterschiedlichsten Gründen krank werden, eine der Hauptursachen besteht allerdings in einer falschen Ernährung. Lachsöl kann deshalb schon verabreicht werden, wenn sich auch nur die geringsten Zeichen von Mangelerscheinungen zeigen. Wahre Wunder kann dieses Nahrungsergänzungsmittel etwa bei folgenden Symptomen bewirken:

– Juckreiz und Ekzeme sind oft die Folge eines geschwächten Immunsystems. Die Lachsöl-Kur kann begonnen werden, wenn der Hund darunter leidet.

– Ist das Fell des Hundes stumpf oder leidet er unter Haarausfall, sollte ihm der Halter täglich eine Kapsel mit Lachsöl verabreichen. Die Probleme mit dem Fell werden dann im Lauf der Zeit geringer.

– Auch bei einer Schädigung von Leber oder Niere kann Lachsöl helfen, weil dadurch die Mangelernährung ausgeglichen wird.

– Ebenso empfiehlt sich Lachsöl bei diversen Allergien, weil das Immunsystem wieder aufgebaut wird.

– Die Zugabe von Lachsöl sollte mit dem Tierarzt besprochen werden, wenn der Hund unter Gelenkerkrankungen leidet. Es hilft beim Aufbau der Gelenke, sodass der Vierbeiner weniger stark unter seinen Problemen leidet.

Lachsöl werden für Hunde in unterschiedlichen Variationen angeboten. In welcher Form das Nahrungsergänzungsmittel verabreicht wird, ist dabei im Grunde egal:

Das Lachsöl in flüssiger Form

Hundehalter, die Lachsöl in flüssiger Form verabreichen, sollten dieses kühl lagern und schnellstmöglich aufbrauchen. Der Grund: Es dauert in aller Regel nicht lange, bis das Öl ranzig wird und nicht mehr bekömmlich ist. Flüssiges Lachsöl muss nicht pur gefüttert werden, sondern kann problemlos unter das Futter gemischt werden.

 

Lachsöl in Form von Kapseln

 

Kapseln werden üblicherweise pur gefüttert. Nimmt sie der Hund nicht an, können sie aber auch zusammen mit einem Leckerli verabreicht oder unter das Futter gemischt werden.

 

Die Qualität von Lachsöl

 

Hundehalter sollten vor allem darauf achten, ausschließlich qualitativ hochwertiges Lachsöl zu verfüttern. Sie sollten also nicht unbedingt zum billigsten Produkt greifen. Lachsöl wird in hervorragender Qualität nämlich von zahlreichen namhaften Herstellern angeboten. Zu den besten und hochwertigsten Marken gehören etwa Kronch und AntiForte. Erhältlich ist das Lachsöl dieser Marken sowohl bei Online-Händlern als auch bei lokalen Zoo-Discountern. Im Zweifelsfall sollten sich die Hundehalter aber eine Empfehlung ihres Tierarztes holen, welche Marke sich für ihren vierbeinigen Freund am besten eignet.

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter