Designerhunde – Der Shih-Poo

Mit dem Shih-Poo wurde ein Designerhund gezüchtet, der die Eigenschaften des Shih-Tzu und des Pudels in sich vereint. Mit seinem Stockmaß zwischen 20 und 28 cm und einem Idealgewicht von fünf bis sieben Kilo entspricht er von der Größe her dem Shih-Tzu. Die Fellbeschaffenheit reicht von glatt, über gewellt bis lockig, wobei alle Farben möglich sind. Das Fell bedarf aufwendiger Pflege und ist mehrmals im Jahr zu stutzen. Besondere Aufmerksamkeit verlangen auch die herabhängenden Ohren. Sie weisen eine sehr starke Behaarung auf und müssen regelmäßig auf Parasiten untersucht werden, die sich hier gerne einnisten.

Die verhältnismäßig geringe Körpergröße soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Shih-Poo ein besonders aktiver “Temperamentsbolzen” ist und viel Bewegung benötigt. Für Hundefreunde, die auf der Suche nach einem pflegeleichten Wohnungshund sind, ist dieser Hybridhund mit Sicherheit die falsche Wahl.

Die herausragendsten Eigenschaften des Shih-Poo sind seine Robustheit und sein exzellentes Gehör sowie seine Intelligenz und Lernfähigkeit.

Dank dieser Kombination eignet er sich sowohl als Wachhund als auch zur Dressur. Die Erziehung gestaltet sich einfach und problemlos.

Klein und giftig trifft auf den Shih-Poo überhaupt nicht zu, denn der kleine Wildfang ist ausgesprochen verträglich und kinderlieb, was ihn zu einem idealen Familienhund macht. So eignet er sich schließlich auch für Anfänger, die dem Bewegungsdrang dieses Wirbelwindes gerecht werden können und die bereit sind, sich beim Tierarzt oder im Hundesalon in Sachen Fellpflege unterrichten zu lassen.

Die Anschaffung eines Shih-Poo sollte in jedem Fall gründlich überlegt sein, da Dank seiner Widerstandsfähigkeit ein Alter von 15 Jahren durchaus möglich ist.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.hundeportal.de/allgemein/designerhunde-der-shih-poo/
Twitter