Radfahren mit dem Hund

Das Radfahren mit einem Hund stellt eine ideale Möglichkeit dar, sowohl dem Halter als auch dem Vierbeiner ein wenig sportliche Betätigung zukommen zu lassen. Gesunde Hunde haben in der Regel einen weitaus höheren Bewegungsdrang als Menschen. Leider wird dies von einigen Mitmenschen mitunter nicht verstanden, sie unterstellen dem Besitzer, er würde seinen Hund quälen. In einer solchen Situation hilft es, den Betreffenden diesen Sachverhalt klarzustellen und sich möglichst zu entfernen. Aus Gründen der Sicherheit sollte der Hund niemals fest angebunden werden, sondern die Leine immer lose in einer Hand gehalten werden. So wird vermieden, dass der Fahrer durch plötzliche Bewegungen zu Fall gebracht wird. Das Tempo muss sich an der Geschwindigkeit des Hundes orientieren. Allgemein ist beim Fahrradfahren dazu zu raten, ein Brustgeschirr statt eines Halsbandes zu verwenden.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.hundeportal.de/mit-dem-hund-unterwegs/radfahren-mit-dem-hund/
Twitter