Iditarod – das härteste Rennen der Welt – Sport oder Qual?

Die meisten Hundefreunde haben mit Sicherheit schon etwas vom Iditarod-Rennen gehört. Dabei handelt es sich wohlmöglich um das härteste Hundeschlittenrennen der Welt. Eine der größten Herausforderungen für Mensch und Tier. Doch auch Tierschützen haben ein Auge auf dieses Event geworfen. Nicht selten überlebt ein Schlittenhund die Tortur nicht und stirbt. In der Regel befinden sich nur geübte Hundeschlittenfahrer im Teilnehmerfeld.

 

Fakten zum Iditarod

Wer als Erster in Nome ankommt, der darf sich über eine satte Prämie freuen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder 50000 Dollar für den Sieger. Dabei verweisen die Veranstalter immer wieder auf die lange Tradition, denn bereits seit 1925 wird das Hundeschlittenrennen ausgetragen. Das Rennen findet jedes Jahr im März statt. Austragungsort ist die unberührte Natur von Alaska.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.hundeportal.de/allgemein/iditarod-das-haerteste-rennen-der-welt-sport-oder-qual/
Twitter