Die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt treffen – das Einschläfern, der sanfte Weg in den Tod

Die wohl schwerste Entscheidung, die ein Hundefreund treffen muss, ist die, ob und wann er seinen treuen Freund einschläfern muss. Eine Entscheidung, die aufgrund von persönlichen Gefühlen und der Verlustangst oft falsch getroffen wird. Wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Kann ein Hund nicht mehr richtig laufen, so schränkt dies die Lebensfreude eines Couch-Potatos in keinster Weise ein, während es für den Jagdhund, dessen größte Leidenschaft die Kaninchenjagd ist, eine Katastrophe darstellt. Eine Entscheidung, die individuell getroffen werden muss. Hat der Hund jedoch Schmerzen oder leidet an ständiger Übelkeit, ohne realistische Aussicht auf Besserung, ist in jedem Fall die Einschläferung als Erlösung unumgänglich.

Das Einschläfern selbst ist nur für den Halter qualvoll. Der Hund erhält eine Beruhigungsspritze, die ihn in einen sanften Schlaf versetzt. Anschließend erfolgt ein überdosiertes Narkotikum. Ohne dass der Hund etwas spürt, kommt es zum Atem- und Herzstillstand.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.hundeportal.de/allgemein/die-richtige-entscheidung-zum-richtigen-zeitpunkt-treffen-das-einschlaefern-der-sanfte-weg-in-den-tod/
Twitter