Den Hund im Auto sicher transportieren

Den Hund ungesichert im Auto zu transportieren ist nicht nur leichtsinnig, sondern auch verboten. Schon im eigenen Interesse, und dem des Hundes, ist der Vierbeiner im Auto zu sichern. Bei einem Aufprall von nur 50 Km/h schießt der Hund bereits mit dem dreißigfachen seines Körpergewichts durch das Fahrzeug. Bei einem 35 Kg schweren Hund beträgt hier das Aufprallgewicht dem eines Kleinwagens.

Im Zubehör werden diverse Sicherheitssysteme angeboten. Schutzdecken sind hierbei die ungeeignetste Variante. Sie bieten lediglich Schutz vor Verschmutzung des Fahrzeugs und davor, dass der Hund nicht in den Fußraum fällt. Hochwertige Sicherheitsgurte für Hunde bieten einen guten Schutz, engen jedoch den Hund ein und werden daher nur von wenigen Hunden akzeptiert. Hundegitter gewähren dem Hund Bewegungsfreiheit und hohe Sicherheit, sofern sie fest mit dem Fahrzeug verbunden sind. Expandermodelle fallen oftmals schon um, wenn ein großer Hund sich nur dagegen lehnt. Ideal sind Hundeboxen, die es passgenau für fast jeden Fahrzeugtyp gibt. Auch Flugboxen eignen sich hervorragend. Wichtig ist nur, dass sie gut gesichert sind. Entweder mit einem Sicherheitsgurt auf der Rückbank oder im Kombi direkt hinter der Rückbank placiert und gegen seitliches Verrutschen gesichert.

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
http://www.hundeportal.de/mit-dem-hund-unterwegs/den-hund-im-auto-sicher-transportieren/
Twitter